Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser!

Blog



10. Apr 2013 ▪ Katja Gehlfuß

300 Bäume für 300 Jahre forstliche Nachhaltigkeit

Rosa Franz (16) und Maria Hürtgen (16) aus Gotha informierten mit einem Vortrag über die Geschichte dieses in Thüringen seltenen Gehölzes.
Rosa Franz (16) und Maria Hürtgen (16) aus Gotha informierten mit einem Vortrag über die Geschichte dieses in Thüringen seltenen Gehölzes., Foto: Lutz Ebhardt

Die Stiftung Baukultur Thüringen unterstützt Schüler des Gymnasiums "Ernestinum" in Gotha. Die Gymnasiasten pflanzen am 11. April in der Apfelstädt-Aue bei Wechmar 300 Bäume. Mit ihrem Arbeitseinsatz leisten die Schüler einen Beitrag zur Renaturierung vom Aussterben bedrohter heimischer Baumarten. Mit einer Infotafel vor Ort, einer Fotodokumentation und aktiver Öffentlichkeitsarbeit möchten die Schüler ihre Idee verbreiten und zum Mitmachen animieren …weiter